Knochenbrühe

Rezept

2 kg gemischte knorpelige Knochen wie Hühnerkarkassen, Hühnerschenkelknochen, Hühnerflügel, Rinderknochen, Rippen, Hälse von Pute oder Enten 2 l Wasser 4 Esslöffel Apfelessig
Die Zubereitung ist mehr als einfach: Knochen in einen ausreichend großen Suppentopf geben mit Wasser auffüllen, Essig dazu und aufkochen. Dann die Hitze reduzieren, so dass die Flüssigkeit ganz sachte vor sich hin blubbert. Die Temperatur ist richtig, wenn es klitzekleine Bläschen sind die langsam an die Oberfläche kommen. Ob offen oder mit geschlossenem Deckel ist Geschmackssache. Die Knochenbrühe sollte mindestens 12 Stunden auf dem Herd köcheln - besser noch sind 24 Stunden, damit alles Gute aus den Knochen gelöst wurde. Die Brühe ist fertig, wenn sie eine Jelly-artige Konsistenz bekommen hat. Je länger sie kocht umso mehr wird das Kollagen aus Knochen und Knorpel gelöst und sorgt für die Geleeartige Konsistenz. Wenn man nach 2 Stunden Kochzeit das Fleisch von den Knochen löst, kann es verfüttert werden. Lässt man es dran, ist es nach der langen Kochzeit ausgelaugt und taugt wie die Knochen nur noch für den Müll.
Abgefüllt in kleine Gläser oder Eiswürfelbehälter hält sie sich im Tiefkühler.

Was macht die Knochenbrühe so gesund?

Durch die lange Kochzeit werden viele der Aminosäuren aus Fleisch und Knochen gelöst, genauso wie die Gelatine aus dem Knorpel. Aus dem gelösten Kollagen aus Sehnen, Bändern und Knorpel kommt gut verfügbares Glucosamin sowie Chondroitin. An Mineralien sind zu nennen: Calcium, Phosphor, Magnesium, Natrium, Kalium,...

Für wen ist die Multimineral- und -vitamin Brühe geeignet?

Sie eignet sich für alle Hunde und alle Altersklassen. Sie dient kränkelnden Hunden als Aufbaukost, für trächtige oder säugende Hündinnen erhalten durch die Brühe ein extra an Energie, Mineralien und Vitaminen. Ideal für Hunde mit Knochen und Gelenksproblemen, ebenso wie für Hunde die unter Bänderproblemen neigen. Ältere Hunde oder Hunde mit Untergewicht werden durch die Knochenbrühe ideal gepäppelt, denn die Inhaltsstoffe sind leicht verdaulich und in gut gelöster Form verfügbar.